MARZI
Marzena Sowa & Sylvain Savoia

Aus der Sicht eines Kindes nimmt man vieles anders wahr, als aus der rationalen Sicht eines
Erwachsenen. So handelt Marzi vom Polen der 1980er Jahre, das kurz vor dem Fall der Berliner
Mauer 1989 vom Kommunismus langsam den Schritt in die Demokratie wagt.

Eine Zeit des Umbruches und der Veränderungen wird geschildert, erzählt aus der Perspektive eines Kindes, die auf manche Geschehnisse ein vollkommen anderes Licht wirft.


."Ein Meisterwerk,
das es mit Marjane Satrapis 'Persepolis' aufnehmen kann."
- Welt online

 


"Ganz egal, wie der wirtschaftliche, politische oder soziale Hintergrund gewesen sein mag, es gibt immer etwas Charakteristisches in jenem Abschnitt unseres Lebens, das wir ganz schrecklich vermissen, wenn wir erst einmal groß sind.“
- Sylvain Savoia, Zeichner von Marzi

Der Alltag im Schatten großer Ereignisse
Vielfach sind es Episoden aus dem Alltag zur damaligen Zeit in Polen, die in Marzi erzählt werden und eine ganz besondere Kindheit schildern. Aus einer Alltagssituation heraus entstand auch die Idee zu der Graphic Novel, als Autorin Marzena Sowa ihrem Lebensgefährten Sylvain Savoia erzählte, wie man in Polen kurz vor Weihnachten lebende Karpfen kaufte und in der Badewanne hielt, bis sie dann für das Festmahl gekocht werden. Die Vorstellung all dieser Wohnungen und in jeder davon eine Badewanne mit Karpfen, wurde zum Auslöser für das Zeichnen von Marzi. Doch es sind auch ernstere Erlebnisse, die den Alltag bestimmen, wie die leeren Regale im Supermarkt, an denen immer wieder auch die politischen und wirtschaftlichen Probleme deutlich werden.

„Die Sozialen Spannungen werden immer schlimmer. Leere Regale sind unser täglich Brot.

Ich habe wahnsinnige Angst vor Spinnen, und die Welt der Erwachsenen scheint auch kein Zuckerschlecken zu sein..."
- aus Marzi

 


Zwei Bände voll autobiographischer Episoden

Der erste Band von Marzi widmet sich den Jahren 1984–1987 während sich der zweite Band ganz dem Jahr des Mauerfalls 1989 widmet, der auch in Polen den Gipfelpunkt der davor gelegenen friedlichen Revolution darstellt. Doch auch wenn die beiden Bände zusammengehören, ist der zweite Band weniger eine Fortsetzung im klassischen Sinne, es sind in beiden Bänden weiterhin episodenhafte Darstellungen vom Leben zu jener Zeit. Dabei sorgt der manchmal naive Blickwinkel eines Kindes nicht nur für zahlreiche witzige Kommentare als auch für ganz neue, völlig ungeahnte Sichtweisen.


"Man braucht
eigentlich ganz

wenig um
glücklich
zu sein "

- aus Marzi___


Weiteres Bonusmaterial zum Thema
Am Ende des abschließenden zweiten Bandes findet der Leser dann außerdem noch einen Anhang mit zahlreichen Extras. Weitere Informationen zum Thema aus Marzi, sowie Material aus Marzena Sowas Reisetagebuch von einem Besuch zurück in ihrer alten Heimat Polen, welche sie 2001 verließ, um fortan in Frankreich und Brüssel zu leben. Zahlreiche Fotos, Zeichnungen und persönliche Kommentare aus der heutigen Sicht der Autorin runden die zwei Bände damit gelungen ab.
Leseprobe und weitere Infos
- Die ersten Kapitel des Buchs sind als Leseprobe online bei myComics: Marzi
- Mehr Lesetipps zum Thema Graphic Novels gibt es direkt in der Seitenleiste
   

 

Marzi
Marzena Sowa & Sylvain Savoia
Graphic Novels, Panini Verlag

Marzi Band 1
224 Seiten, 24,95


Marzi Band 2
228 Seiten, 24,95€

erhältlich im Buchhandel
oder versandkostenfrei im
Panini Online-Buchshop




Lesetipps:
Graphic Novels

Smile

Raina Telgemeier

Aus dem Leben eines
Teenagers mit Zahnspange

New York Times Bestseller

*


Israel verstehen

Sarah Glidden

Einfühlsam, witzig und
offen für alle Eindrücke:
"Israel verstehen" ist sowohl Reisetagebuch als auch eine Geschichte über das Erwachsenwerden

*


Danach

Johanna Baumann

Eine berührende Auseinandersetzung
mit dem schwierigsten Teil von Beziehungen: der Zeit danach.

*

Alicia
Isabel Franc &
Susanna Martín

Das Leben mit und nach Brustkrebs ist anders, aber noch längst nicht vorbei!
Ein positives und kämpferisches Buch, das Mut macht